Klimperkasten @ Gängeviertel

Am 16. April steigt ein dickes Ding: Party im Gängeviertel, Haus „Fabrique“, Valentinskamp 34, 20355 Hamburg
Crashkurs Swingtanz vorweg (ca. 20.30h)
Live: Dizzy Birds (Berlin) ! Traditional Jazz mit Wumms ! & C. Trill am Klavier !
Live: Todd Day Wait (New Orleans) ! Folk, Country, Blues, Mississippi Feeling !
DJs: Miss Suzuki, Carsten Trill, Johannes Kickhöfen !
Plus: Friseursalon, Absinth Bar, hausgemachte Limo & Schaumwein !
Do not miss!

Lindy Hop Anfängerkurs!

Anfängerkurs mit Marie und Niklas. Wer diesen Kurs besucht bekommt die doppelte Ladung Enthusiasmus und Freude am Swing Tanzen. Lindy Hop ermöglicht viel Raum zur Improvisation innerhalb angebotener Formen, individuelles Styling und zeichnet sich durch einen weichen Bounce und Figuren aus, die unendliche Variationen zulassen. Der Tanz entwickelt sich stetig weiter, denn es gibt kaum etwas, was nicht geht, wenn man die Grundregeln einmal verinnerlicht hat.

Inhalte: Grundschritte, Rhythmus, Körperhaltung, Flow, Connection (Führen und Folgen) und legen den Fokus des Swingtanz-Trainings auf Lindy Hop,  Später im fortlaufenden Kurs schauen wir uns auch andere Elemente wie Balboa, Authentic Jazz, Shag und Charleston an. Trainer: Marie und Niklas.

8 Stunden (8 Unterrichtseinheiten) 80€ / 70€ erm. (Schüler, Studenten, U25, Arbeitslose)
Zeit: 20.00 – 21.00 Uhr – Montags / Start: tba

Ort: Studio SalsaHH, Hohenesch 13-17, Hamburg Altona (Ottensen)

Duke & Dukies bei 40Stühle

Am 19. Februar spielen die Duke & Dukies in der Kühnen Lage bei der Konzertreihe 40 Stühle. Wie der Name schon andeutet, gibt es nur genau 40 Plätze. Ps. Schöne Geschenkidee für Eltern, Freunde und Kollegen.

Eingestellt: Balboa im IDOL – immer am 1. und 3. Donnerstag im Monat

DIE FEIERABEND EDITION! AFTER WORK BALBOA.

Daher geht’s überpünktlich um 19.00 Uhr los!
19 – 22 Uhr Musik (mit genug Dezibel) – danach nur noch leisere Musik und gepflegtes Beisammensitzen.

DJ: Bloody Mary und Bloody Hell-Ow im Wechsel.

Meistens am 1. und 3. Donnerstag im Monat.

Eintritt frei und offen für Jedermann, Nachbarn, Tänzer, Interessierte, Stammgäste uvm.!

IDOL Bar:
Eine Mischung aus rustikalem Industrie-Chic und gehobener Trinkkultur. Eine Kneipe wie der Hamburger Hafen quasi. Lokalkolorit trifft auf Weltgewandtheit.
Auf der Karte stehen neben Wein und Longdrinks vor allem Biere (6 Fass- und über 10 Flaschenbiere aus kleinen Brauereien), außerdem mehrere Seiten Whiskey.
Und auch wer z.B. lieber zum Gin-Tonic greift, sieht sich mit einer selten großen Zahl an Kombinationsmöglichkeiten konfrontiert.
Die schlichte Einrichtung ist erst auf den zweiten Blick besonders – da recycelt. „Wir mögen die Ästhetik von Dingen, die schon mal was erlebt haben“, erklärt Martin. Die Tischplatten sind aus Gängeviertel-Bierbänken, die Stühle aus einer Schule in der Lüneburger Heide, die Barlampen abgeschnittene Gasflaschen und die Theke war mal ein Container.

RummelplatzBudengold

Rummelplatz und Budengold

Am 19. September 2015 zwischen 14 und 22 Uhr tauchen die Besucher in die Welt eines Jahrmarktes des frühen 20. Jahrhunderts ein.
BÄM! 2015 bietet alles, was das Herz begehrt – stilechte Live-Musik (Duke & Dukies & Ticos Orchester), Artistik, Spiele, Leckereien und vieles mehr!

Für die Veranstaltung wird noch Unterstützung auf Start Next benötigt: https://www.startnext.com/baem

Bloody Hot Ragtime

Swingtanzkurs & Konzert mit Ragtime United am 09. August im Inselpark am Kuckucksteich

Am Steg am Kuckucksteich seid ihr diesmal eingeladen bei einem Swingtanz-AnfängerInnenkurs unter der Anleitung von Bloody Hot Swing mitzumachen. Anschließend gibt es ein wunderbares Konzert von Ragtime United.
Kommt vorbei! Tanzt mit!

15:00 Uhr kostenloser Swingtanzkurs für AnfängerInnen von Bloody Hot Swing
16 – 18:00 Uhr kostenloses Konzert mit Ragtime United: www.ragtime-united.de

Als Freizeitort, soll der Inselpark zum interkulturellen Austausch anregen. Der Stadtteil hat die Möglichkeit einen weiteren, regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungs-Treffpunkt zu nutzen, der Menschen aller Ethnien und Altersstufen, Kreativen, Musikern und Kulturinteressierten die Möglichkeit gibt, sich außerhalb der typischen bestehenden Veranstaltungsorte im Freien zu treffen und kennenzulernen.

„Komm raus, mach mit!“ liegt neben dem musikalischen Erlebnis auf dem Begegnen, Kennenlernen und Austauschen der Bewohner*innen und Gäste. Es werden interaktive Formate angeboten, in deren Rahmen gemeinsam gekocht und gegessen, sowie teilweise (mit-)getanzt und (mit-)gesungen werden kann. Die Angebote laden ein, spontan mitzumachen und einzusteigen, ohne Vorkenntnisse. Also komm raus, mach mit!
Veranstalter: www.musikvondenelbinseln.de
Veranstaltung Auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1611635059077835/

Sommerprogramm-05

Heute: Duke & Dukies Konzert im Rahmen des Kulturprojektes „Hannoverscher Bahnhof“

Der Info-Pavillon ehemaliger Hannoverscher Bahnhof beinhaltet Teile einer Ausstellung, die die Geschichte des früheren Bahnhofs als den Ort der Deportationen von 1940 bis 1945 aufzeigt(http://hannoverscher-bahnhof.hamburg.de/). Bis zukünftig der Gedenkort im Lohsepark fertig gestellt ist, und auch das geplante zugehörige Dokumentationszentrum eröffnet wird, wollen wir durch den Info-Pavillon und einem hochwertigen Sommerprogramm den Ort als einen geschichtsträchtigen Ort in Hamburg weiter bekannt machen.

Das Sommerprogramm besteht aus vielen verschiedenen Veranstaltungen, beispielsweise Vorträge, Rundgänge und musikalische Lesungen.

Heute, am 28.07.2015 spielen die Duke & Dukies in der Kantine des SPIEGEL-Hauses in der Hafencity, im Anschluss an den Vortrag „Verfemte, vertriebene und ermordete Hamburger Künstler und ihre Werke“ von der Kunsthistorikerin, Autorin und Kuratorin Dr. Maike Bruhns über verbotene Kunst aus Hamburg zwischen 1920 und 1950.

Der Eintritt ist frei.